Mit Smart Metern und 450MHz in die Energiewende

24. Oktober 2022
Quelle: Metering Days 2022

Smart Metering ist der Schlüssel zur Digitalisierung der Energiewende. Smart-Meter-Gateways bringen – die richtige Kommunikationstechnologie vorausgesetzt – Transparenz und Steuerbarkeit in die Verteilnetze. Das bilde die Basis für die Integration dezentraler Energieerzeugungsanlagen, einen effizienten Netzbetrieb und ein resilientes Energiesystem, so ein Fazit der Metering Days 2023.

Damit die Potenziale des Smart Metering schnell und vollumfänglich ausschöpft werden können, wird 450connect den Messstellen- und Verteilnetzbetreibern ab 2023 sukzessive deutschlandweit eine dedizierte 450-MHz-Kommunikationsanbindung zur Verfügung stellen. Die hochverfügbare und schwarzfallfeste Funktechnologie ermöglicht auch an entlegenen Orten oder unter schwierigen baulichen Bedingungen das Messen und Steuern über LTE und LTE-M. Die hervorragende Gebäudedurchdringung und flächendeckende Verfügbarkeit werden eine schnelle Anbindung der Smart Meter Gateways ermöglichen und damit den Rollout signifikant beschleunigen.     

Die 450-MHz-Kommunikationstechnologie ermöglicht die Priorisierung der Mess- und Steuerungsfunktionalitäten der intelligenten Messsysteme.

So können Daten der für die Netzstabilität besonders wichtigen Tarifanwendungsfälle (TAF) 9 und 10 (Ist-Einspeisung von Erzeugungsanlagen bzw. Abruf von Netzzustandsdaten) zuverlässig übertragen werden. Außerdem werden Schaltaufträge z.B. im Rahmen der Energiewirtschaftlichen Anwendungsfälle (EAF) 1, 11 und 12 (Steuerung von Verbrauchseinrichtungen, Redispatch 2.0-Anlagen bzw. Steuern für Direktvermarktung) auch in Zeiten hoher Netzauslastung priorisiert umgesetzt werden. In Verbindung mit der über Batteriepuffer möglichen schwarzfallfesten Anbindung der Netzleitstelle und der redundanten Infrastruktur ermöglicht dies selbst im Krisen- und Ereignisfall die rechtzeitige Einleitung und sichere Durchführung netzdienlicher Maßnahmen. „Angesichts immer volatilerer Einspeisung, höheren Lasten durch die Zunahme der Elektromobilität und anderer Herausforderungen der Energiewende erfordert der sichere Netzbetrieb ein Maß an Echtzeittransparenz und -steuerbarkeit, die ausfallsicher nur über 450MHz realisierbar ist“, so Dr. Frederik Giessing, Geschäftsführer der 450connect, der die Technologie und potenzielle Anwendungen im Rahmen der Metering Days den über 600 Besuchern vorstellte.