In den Medien Publiziert von 450connect

Hohe Anforderungen an Sicherheit, Resilienz und Wirtschaftlichkeit

Im Juli 2021 wurden dem Kölner Unternehmen 450connect die 450MHz-Funkfrequenzen bis zum Jahr 2040 durch die Bundesnetzagentur zugeteilt. Das von Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft getragene Joint Venture wird nun bis 2025 das bundesweite LTE450-Funknetz für Betreiber kritischer Infrastrukturen aufbauen. Im Gespräch mit THEMEN!magazin informiert Dr.-Ing. Frederik Giessing, Geschäftsführer von 450connect zum aktuellen Projektstand.

Herr Dr. Giessing, wie steht es um die Finanzierung des Infrastrukturprojektes?

Zur Umsetzung dieses anspruchsvollen und umfassenden Infrastrukturprojekts hat 450connect in der LBBW einen starken und erfahrenen externen Finanzierungspartnergefunden. Die LBBW gilt als ausgewiesener Infrastrukturfinanzierer mit großer Nachhaltigkeits-Expertise für den Bau und Betrieb digitaler Infrastrukturen und ist somit – zusätzlich zu den Gesellschaftern von 450connect – der passende Finanzierungspartner für den Aufbau des bundesweiten LTE450-Funknetzes für Betreiber kritischer Infrastrukturen.

Die LBBW wird den Aufbau und Betrieb der bundesweiten 450MHz-Plattform mit rund 1.600 Funkstandorten, einem schwarzfallfesten Anbindungsnetz und der georedundant realisierten Zentraltechnik langfristig unterstützen. Als Sole Underwriter hat die größte Landesbank Deutschlands eine Finanzierung in Höhe von rund 130 Millionen Euro arrangiert, strukturiert und übernommen. Im Rahmen der Primärsyndizierung von rund einem Drittel des Kreditvolumens konnte mit der NORD/LB bereits im November 2021 ein starker und erfahrener Finanzierungspartner aus dem Infrastrukturbereich gefunden werden.

Wie ist der Stand beim Backbone-Netz?

Hierzu haben wir mit dem Infrastrukturanbieter GasLINE eine langfristige Vereinbarung für den Glasfaser-
Backbone unterzeichnet. Als einer der führenden LWL-Infrastrukturanbieter deutschlandweit erfüllt das
Unternehmen unsere hohen Sicherheitsanforderungen optimal.

GasLINE stellt die bestehende LWL-Infrastruktur zur Verfügung und realisiert die regional erforderlichen Glasfaseranbindungen zu den zentralen Richtfunkstandorten. Auf der LWL-Infrastruktur von GasLINE realisiert und betreibt 450connect ein LWL-Transportnetz mit eigener Technik sowie mit einer 72-stündigen Notstromversorgung.

Am 15. September gibt es einen Stadtwerke-Tag in Köln, mit welcher Zielsetzung?

Die Energiewende in Kombination mit den Alltagsaufgaben ist für Stadtwerke eine Herausforderung. Lösungen wie unser 450MHz-Funknetz, das die Branchenanforderungen an eine ausfallsichere Kommunikation hervorragend erfüllt, gewinnen in dieser Situation an Bedeutung.

Daher freuen wir uns als Gastgeber der Veranstaltung << 450connect Stadtwerke-Tag 2022>> auf einen regen Austausch mit der gesamten Stadtwerke-Community über unsere branchenspezifische Lösung und bieten mit unseren Vortragenden sowie unserem Marktplatz eine Plattform für ein lebendiges 450MHz-Ecosystem.

Wir danken für das Gespräch

Quelle: THEMEN!magazin #3/22

Bild: Getty Images