Ihr Browser wird nicht unterstützt.
Bitte nutzen Sie Chrome, Firefox, Safari oder melden Sie sich unter Stadtwerketag2019@450connect.de an.
International Publiziert von 450connect

Skandinavien setzt seit langem auf 450MHz für Flächenversorgung und kritische Infrastrukturen

Allein in Schweden werden heute schon durch den Funknetzbetreiber Net1 95% des Landes mit einem 450MHz-Funknetz abgedeckt, so dass 99,8% der Bevölkerung als auch die Küstengewässer versorgt werden. Durch die hervorragende Flächenausbreitung des 450MHz-Funknetzes werden auch entferntere Küstengewässer von bis zu 100 Kilometern mitversorgt und damit auch Offshore-Aktivitäten wie die Förderung von Öl und Gas unterstützt. Der Umbau der 450MHz-Funknetze in den drei skandinavischen Staaten (Schweden, Norwegen und Dänemark) von CDMA450 auf LTE450 Technik erfolgte bereits Ende 2015 nachdem die regulatorischen Bedingungen vorlagen.

Net1 ist der 450MHz-Funknetzbetreiber in den Ländern Schweden, Dänemark und Norwegen, wobei er in Norwegen unter der Marke ice firmiert und sich auf Unternehmen mit kritischen Kommunikationsanforderungen fokussiert. In Schweden zählen zu seinen Kunden unter anderem der Energiekonzern Vattenfall, der schwedische Forstbetreiber und Holzverarbeiter SCA, der größte Waldeigentümer Schwedens Sveaskog und die schwedische Verkehrsbehörde Trafikverket. Auch weitere Unternehmen mit kritischen Kommunikationsanforderungen aus der Landwirtschaft, Energie- und Wasserversorgung gehören zum Kundenkreis. Letztens hat icegroup bekannt gegeben, dass ihre schwedische Sparte mit den 450MHz-Lösungen an den schwedischen Rundfunkanbieter Teracom Group AB im Laufe von 2019 verkauft wird. Der CEO von Teracom, Asa Sundberg, betonte, dass das Net1-Funknetz sich bereits weitgehend auf die Infrastruktur von Teracom stütze. Teracom will allen Net1-Kunden eine gute Abdeckung und einen Service mit hoher Qualität, egal ob sie geschäftlich, öffentlich oder privat sind, gewährleisten.